FileMaker BusinessDay 2011

Der FileMaker BusinessDay bietet eine gemeinsame Plattform für FileMaker-Nutzer und -Entwickler. Teilnehmer des FileMaker BusinessDay können sich über Entwicklungen, Trends und neue Techniken informieren. In mehreren Workshops zeigen FileMaker Spezialisten, wie Daten effektiv genutzt werden können, egal ob mobil oder im Büro.


 
Company Products Services Support Contact


Unsere Partner
FileMaker
   
Macwelt

   
Bayerndruck

   
Profiworkshops

   
kon5

   







AGB

I.Gültigkeit
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Veranstaltungen von PROFI-WORKSHOPS.de.
Abweichende Regelungen werden nur wirksam, wenn sie von PROFI-WORKSHOPS.de schriftlich bestätigt werden.

II. Anmeldungen
Ankündigungen und Einladungen zu Veranstaltungen erfolgen stets freibleibend.
Anmeldungen können nur berücksichtigt werden, wenn sie schriftlich per Brief, Telefax oder Internet erfolgen und PROFI-WORKSHOPS.de spätestens zwei Wochen vor Beginn der betreffenden Veranstaltung zugehen.
Anmeldungen sind für die Seminare nur verbindlich, wenn die Teilnahme schriftlich bestätigt wurde.

III. Seminargebühr
Die Seminargebühr wird von der Person/Firma geschuldet, die die schriftliche Anmeldung unterzeichnet hat (Anmelder).
Der Anmelder begleicht die Seminargebühr gegen Rechnung sofort nach Rechnungserhalt.
Nur vor Seminarbeginn eingegangene Zahlungen berechtigen zur Seminarteilnahme.
Bei Nichteinhaltung vorgenannter Zahlungsfrist kann PROFI-WORKSHOPS.de den betreffenden Teilnehmer von der Veranstaltung ausschließen.

IV. Absagen von Workshops und Seminaren:

Für den Fall einer nach Absendung der Teilnahmebestätigung zugehenden Absage gilt folgende Regelung:

Ein Rücktritt von einem Seminar ist kostenfrei nur bis spätestens 14 Tage vor Seminarbeginn möglich. Wir behalten uns allerdings vor, eine administrative Gebühr in Höhe von 10 Euro zzgl. 19% MwSt. pro Kursabsage in Rechnung zu stellen.
Bei einem Rücktritt zwischen 14 und 7 Tagen vor Seminarbeginn, berechnen wir Stornierungskosten in Höhe von 50% des Seminarpreises.
Ein Rücktritt innerhalb 7 Tage vor Seminarbeginn ist nicht mehr möglich. Es werden Stornierungskosten in Höhe des gesamten Seminarpeises fällig.

Alle Stornierungen müssen schriftlich erfolgen.

V. Verzug-Aufrechnung
Im Fall des Zahlungsverzuges ist der Anmelder verpflichtet, Verzugszinsen in Höhe von
3% über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank zu zahlen.
Eine Aufrechnung gegen Ansprüche von PROFI-WORKSHOPS.de ist nur mit rechtskräftig festgestellten oder von PROFI-WORKSHOPS.de nicht bestrittenen Gegenforderungen zulässig. Dies gilt entsprechend für die Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts (auch aus § 369 HGB).

VI. Haftung von PROFI-WORKSHOPS.de
Wird eine Veranstaltung nicht oder nicht wie vorgesehen durchgeführt, so besteht Anspruch auf Rückzahlung der Seminargebühr. Weitergehende Ansprüche gegenüber PROFI-WORKSHOPS.de, gleich welcher Art, sind ausgeschlossen.
PROFI-WORKSHOPS.de haftet nicht für Schäden, die Anmeldern oder Teilnehmern im Zusammenhang mit Veranstaltungen entstehen, es sei denn, dass ein zumindest grob fahrlässiges Verschulden von PROFI-WORKSHOPS.de oder seiner Erfüllungsgehilfen vorliegt.

VII. Kopierverbot
Das Kopieren jeglicher Software sowie die Mitnahme von Kopien ist untersagt.

VIII. Haftung des Anmelders
Der Anmelder steht dafür ein, daß die von ihm angemeldeten Teilnehmer diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen, insbesondere das Kopierverbot, vollumfänglich beachten. Jeglicher Verstoß des Anmelders oder eines von ihm gemeldeten Teilnehmers gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen verpflichtet den Anmelder zum Schadenersatz.

IX. Gerichtsstand
Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit Verträgen, die Veranstaltungen von PROFI-WORKSHOPS.de betreffen, ist München, soweit der Anmelder Vollkaufmann ist oder der Wohnsitz oder der gewöhnliche Aufenthaltsort des Anmelders bei Klageerhebung unbekannt ist oder sich im Ausland befindet.

X. Teilnichtigkeit
Falls die Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder eines ihnen unterliegenden Vertrages ganz oder teilweise ungültig sind oder werden, berührt dieses nicht die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen. Anstelle der ungültigen Bestimmungen tritt eine gültige Regelung, deren Sinn und Zweck der ungültigen Bestimmung möglichst nahe kommt.







   
Datenschutz
AGB
 
© 2011 KON5 Comunications